Sie sind hier: Unser Ortsverein / Einsätze und Fotos

Bilder aus dem Vereinsleben

vor dem Kerweumzug in Erfelden
Beim Gruppenabend wird der Zeltaufbau geübt

Der Kreis rollt

Unsere Fahrzeuge auf dem Richthofenplatz
Das Jugend-Rot-Kreuz präsentiert sich
Auch für Abkühlung war gesorgt
Die Unfallhilfsstelle wurde glücklicherweise nicht benötigt, es waren nur ein paar Pflaster zu kleben

Am 27.05.2018, war wieder autofreier Sonntag im Kreis Groß-Gerau. Wir hatten auf dem Richthofenplatz in Erfelden eine Unfallhilfsstelle aufgebaut, das JRK bot Kinderschminken und Luftballons an, und der Ortsverein stellte seine Aktivitäten vor: die Bereitschaft, die Kleiderkammer und das Jugend-Rot-Kreuz. Dazu gab es auch ein Gewinnspiel, unter den richtigen Lösungen wurden Erste-Hilfe-Kurse verlost.

Unsere Kooperationspartner von "Biebesheim hilft" waren ebenfalls dabei und standen mit Werkzeug und technischen Fähigkeiten bereit, um defekte Fahrräder wieder flott zu machen.

Übersicht der Einsätze des DRK OV Riedstadt

Übung

An der Einsatzstelle wird die Beleuchtung aufgebaut,
vorne im Bild ist das neue Notstromaggregat zu sehen.
Der "Verletzte" wird versorgt.

Anstatt eines Gruppenabends veranstaltete die Bereitschaft am Freitag, 08.12.2017, eine Übung. Angenommen war ein Sturz im Wald, und auf dem Weg, Hilfe zu holen, sollte ein weiterer Beteiligter einen Herz-Kreislauf-Stillstand erleiden. Ausgerückt sind der 20/91, der 21/91 mit dem Notstromaggregat-Anhänger und der 20/19. An der Einsatzstelle in der Nähe der Großsporthalle in Erfelden mussten sich die Aktiven in drei Trupps aufteilen. Ein Trupp reanimierte die Übungspuppe, ein Trupp versorgte die verletzte Person und transportierte sie mit Hilfe von Schaufeltrage und Vakuummatratze in den KTW, der dritte Trupp kümmerte sich um die Ausleuchtung der Einsatzstellen. Ungefähr 1,5 Stunden waren die Aktiven mit Anfahrt, Versorgung sowie Auf- und Abbau der Beleuchtung beschäftigt.

Einsatz 21|2017

Am Mittwoch, 22.11.2017, wurde wegen eines Brandes in der vitos-Klinik gegen 20.10 Uhr MANV-25-Alarm ausgelöst. Feuerwehren und Rettungsdienstfahrzeuge aus dem gesamten Kreis und den benachbarten Landkreisen waren auf der Anfahrt. Nach den ersten Rückmeldungen konnten die meisten Kräfte bereits auf der Anfahrt wieder abdrehen. Zwei Personen wurden mit Rauchgasinhalation in Krankenhäuser gebracht. Wir brauchten nicht eingreifen, kurz vor 22.00 Uhr war für uns wie für alle anderen Kräfte der Einsatz beendet. Die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit 5 Einsatzkräften vor Ort.

Einsatz 20|2017

Am Samstag, 18.112017, wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Stockstadt und der Drehleiter der Feuerwehr Biebesheim gegen 20.23 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Stockstadt alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich Kochgut angebrannt war. Für den 21/91 und den 20/91, die mit insgesamt 5 Einsatzkräften ausgerückt waren, war der Einsatz schon um 21.00 Uhr wieder beendet.

Einsatz 19|2017

Am Sonntag, 12.11.2017, wurden wir um 11.57 Uhr mit der Freiwilligen Feuerwehr Goddelau und dem Rettungsdienst zum einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Goddelau in der Bahnhofsallee alarmiert. Die Person konnte schnell von der Feuerwehr befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Deshalb war für die fünf Einsatzkräfte vom 20/91, 21/91 und 20/19 der Einsatz um 13.01 Uhr beendet.

Einsatz 18|2017

Am Sonntag, 29.10.2017 um 23.29 Uhr waren wir wieder im Einsatz, diesmal mit den Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim beim Strohballenbrand auf einem Feld bei Erfelden. Die Strohballen mussten mit einem Traktor auseinandergezogen werden, damit sie kontrolliert abbrennen konnten, zu retten waren sie nicht mehr. Die beiden KTW 20/91 und 21/91 waren mit 4 Einsatzkräften vor Ort und versorgten die Feuerwehrleute mit Getränken. Einsatzende war nach Auffüllen und Tanken gegen 3.00 Uhr.

Einsatz 17|2017

Am Sonntag, 29.10.2017 um 15.24 Uhr folgte der nächste Einsatz: Kellerbrand in Erfelden, zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Erfelden, Leeheim und Goddelau und dem Rettungsdienst. Verletzt war niemand, die Bewohner kamen vorübergehend bei den Nachbarn unter. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden von uns mit Getränken versorgt. Die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit insgesamt 6 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzende war gegen 17.30 Uhr.

Einsatz 16|2017

Am Samstag, 28.10.2017 wurden wir um 22.15 Uhr mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Leeheim und Erfelden zum Brand einer Gartenlaube in der Kleingartenanlage in Leeheim alarmiert. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit 6 Einsätzkräften vor Ort. Einsatzende war gegen 23.50 Uhr.

Einsatz 15|2017

Am Sonntag, 08.10.2017, wurden wir um 21.24 Uhr mit den Feuerwehren aus Crumstadt und Erfelden zu einem Einsatz in der Friedrich-Ebert-Straße in Crumstadt alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Gaswarner fehlerhaft war. Von uns waren 6 Einsatzkräfte mit den Fahrzeugen 20/91, 21/91 und 20/19 vor Ort, Einsatzende war um 21.53 Uhr.

Einsatz 14|2017

Am Sonntag, 08.10.2017, wurden wir um 5.49 Uhr zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Goddelau und Wolfskehlen sowie dem Rettungsdienst zu einem Brand in der Christoph-Bär-Halle in Goddelau alarmiert. Das Feuer in einem Raum in Obergeschoss war schnell gelöscht. Wir waren mit allen Fahrzeugen vor Ort, Einsatzende war um 6.53 Uhr

Einsatz 13|2017

Am 23.09. wurden wir um 22.28 Uhr mit mehreren Feuerwehren zum Großbrand bei Omnibus-Müller alarmiert. Dort brannten mehrere Busse. Im Einsatz waren der 20/91 und der 21/91 mit insgesamt 5 Einsatzkräften. Wir haben die Feuerwehrleute mit Getränken versorgt, Einsatzende war gegen 3.00 Uhr.

Einsatz 12|2017

Am Montag, 04.09.2017, wurden wir gegen 17.50 Uhr mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Als der 20/91 mit drei Einsatzkräften ausrücken wollte, wurden wir schon wieder von der Feuerwehr abbestellt, da lediglich etwas Kochgut angebrannt war und der Bewohner vom Rettungsdienst ambulant versorgt wurde.

Einsatz 11|2017

Die Aktiven des Betreuungszuges Süd des DRK-KV Groß-Gerau
Anja Müller und Sven Barnewald (links im Bild) im Einsatz in der Jahrhunderthalle

Am Sonntag, 03.09.2017, waren Anja Müller und Sven Barnewald zusammen mit über 500 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK aus ganz Hessen im Einsatz bei der Bombenentschärfung in Frankfurt.
Nach dem Voralarm bereits am Freitag wurden die Einheiten am Sonntag früh um 3.30 Uhr alarmiert. Unsere Aktiven fuhren zum Sammelpunkt des Betreuungszuges Groß-Gerau Süd nach Rüsselsheim, von dort ging es weiter nach Frankfurt zur Jahrhunderthalle.
Die Aufgabe bestand in der Betreuung und Verpflegung der Bewohner eines Frankfurter Altenpflegeheimes, die dort vorübergehend untergebracht wurden.
Einsatzende war gegen 17.00 Uhr.

Einsatz 10|2017

Am Samstag, 26.08.2017, um 22.21 Uhr (kurz nach dem Ende unserer Jahreshauptversammlung), wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Goddelau in den Leeheimer Weg in Goddelau an die alte Gurkenfabrik alarmiert. Dort brannte aber nur ein Lagerfeuer, dass schnell gelöscht war, so dass die fünf Einsatzkräfte, die mit den Fahrzeugen 20/91 und 21/91 ausgerückt waren, um 22.41 Uhr wieder zurückfahren konnten.

Einsatz 9|2017

Am Dienstag, 15.08.2017, wurden wir gegen 21.00 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Erfelden und dem Rettungsdienst nach Erfelden an die Kreuzung Bahnstraße / Kühkopfstraße alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und brennendem PKW. Vor Ort stellte sich glücklicherweise heraus, dass lediglich zwei Leichtverletzte zu versorgen waren, die nicht eingeklemmt waren, und gebrannt hat auch nichts. Allerdings mussten die verkeilten Fahrzeuge von der Feuerwehr auseinandergezogen werden. Der KTW Riedstadt 20/91 und der KTW Stockstadt 21/91 waren mit jeweils zwei Einsatzkräften vor Ort, kurz vor Mitternacht war der Einsatz zu Ende.

Einsatz 8|2017

Am 08.07.2017 brannte das Vereinsheim auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Biebesheim. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Biebesheim, Stockstadt und der Fa. Merck sowie das DRK Biebesheim, dass uns zur Unterstützung angefordert hatte, weil sie vorher schon einen Einsatz hatten. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten von einer Biene gestochen und kam mit einer allergischen Reaktion ins Krankenhaus.
Wir waren mit den Fahrzeugen 20/91 und 21/91 und sechs Einsatzkräften tätig und versorgten die Feuerwehrleute bei den langwierigen Löscharbeiten mit Getränken.
Gegen 3.00 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Einsatz 7|2017

Am Einsatzort

Am Samstag, 27.05.2017, wurden wir um 0.10 Uhr als Zubringerdienst für die Leitende Notärztin Katherina Auerhammer alarmiert. Es ging nach Raunheim zu einem Dachstuhlbrand in einer Asylbewerberunterkunft. Drei Bewohner wurden ambulant durch den Rettungsdienst behandelt. Gegen 1.40 Uhr konnte der KTW Stockstadt 21/91 wieder abrücken, Einsatzende war um 2.30 Uhr.

Einsatz 6|2017

Der KTW Stockstadt im Einsatz

Am Mittwoch, 10.05.2017, wurden wir um 22.48 Uhr mit der Feuerwehr Stockstadt alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch in der Schillerstraße. Der KTW Stockstadt 21/91 und der KTW Riedstadt 20/91 waren mit jeweils zwei Einsatzkräften zum Bereitstellungsraum ausgerückt. Die Feuerwehr konnte keine Gefahr feststellen, daher war der Einsatz um 23.11 Uhr wieder zu Ende.

Einsatz 05|2017

Am 25.04. wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolfskehlen und dem Rettungsdienst um 23.03 Uhr ins Bürgerhaus alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch.
Vor Ort wurde festgestellt, dass lediglich der neue Bodenbelag ausdünstet.
Die KTWs 20/91 und 21/91 waren mit jeweils 3 Kräften im Einsatz. Gegen 0.00 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsatz 4|2017

Der KTW Riedstadt mit Anja Müller am Einsatzort
Die Feuerwehr im Einsatz

Am Dienstag, 11.04.2017, wurden wir um 13.12 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Feuer in einem Betrieb im Gewerbegebiet in Stockstadt. Da anfangs unklar war, ob und wenn ja wie viele Menschen in Gefahr sind, wurde vorsorglich Großalarm ausgelöst, d.h. die Feuerwehren aus Stockstadt, Biebesheim, Gernsheim und Crumstadt, mehrere Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge aus dem Kreis Groß-Gerau und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie Kreisbrandinspektor, Leitender Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst waren ebenfalls unterwegs.
Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass lediglich einige Kartons brannten, drei Beschäftigte wurden vom Rettungsdienst betreut, waren aber nicht verletzt.
Der KTW Riedstadt 20/91 war mit drei Einsatzkräften ausgerückt, Einsatzende war gegen 14.30 Uhr.

Einsatz 03|2017

Am Freitag, 07.04.2017, wurden wir gegen 14.00 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Crumstadt und Erfelden sowie dem Rettungsdienst zu einem Arbeitsunfall auf einem Feld bei Crumstadt alarmiert. Ein Erntehelfer war in eine Maschine geraten und wurde dabei tödlich verletzt. Der KTW Riedstadt war mit drei Einsatzkräften ausgerückt und half mit bei der Betreuung der fassungslosen übrigen Erntehelfer. Gegen 18.00 Uhr konnten wir wieder in die Unterkunft zurückkehren.

Übung

Die Fahrzeuge haben den Bereitstellungsplatz erreicht, ganz rechts der KTW Riedstadt 20/91, der von Anja Müller und Thorsten Brokuf besetzt wurde
Die Helfer warten auf ihren Einsatz

Am 25.03.2017 waren wir bei der diesjährigen Kreisübung dabei.
Angenommen wurde ein Absturz eines Learjets in Groß-Gerau mit 25-30 Verletzten. Aufgabe der ehrenamtlichen KatS-Einheiten war es, einen Behandlungsplatz aufzubauen, "Verletzte" zu retten, zu sichten, zu betreuen und ggf. zu transportieren. Ein wesentliches Ziel der Übung war es, den Umgang mit dem Gerätewagen San zu trainieren, der in Biebesheim stationiert ist. Die Übung dauerte von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

Einsatz 02|2017

Am Freitag, 03.02.2017, wurden wir 21.10 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Stockstadt alarmiert in die Hintergasse, Einsatzstichwort Gasgeruch. Schon auf der Anfahrt wurde der mit drei Einsatzkräften ausgerückte KTW Stockstadt 21/91 wieder abbestellt, da die Feuerwehr kein Gas feststellen konnte.
Einsatzende war um 21.35 Uhr

Einsatz 1/2017

Am Dienstag, 10.01.2017, wurden wir um 9.10 Uhr zum ersten Einsatz im neuen Jahr alarmiert. Gemeldet war Rauch aus einer Wohnung in Goddelau. Im Einsatz waren die Feuerwehr Goddelau, zwei RTW des Rettungsdienstes und der KTW Riedstadt 20/91 - wobei wir gar nicht mehr ausrücken mussten, da lediglich heiße Asche auf einem Balkon rauchte. Einsatzende war für uns um 9.31 Uhr

Einsatz 18|2016

Am Freitag, 30.12.2016, wurde um 20.04 Uhr der Alarm für den Leitenden-Notarzt-Hintergrunddienst ausgelöst. Gemeldet war eine Reizgasattacke mit mehreren Verletzten in Kelsterbach. Ausgerückt ist der KTW Stockstadt 21/91 und hat die Notärztin Katherina Auerhammer abgeholt. Auf der Anfahrt nach Kelsterbach wurde der Einsatz nach Rückmeldungen von der Einsatzstelle abgebrochen. Einsatzende war um 21.11 Uhr.

Einsatz 17|2016

Am Mittwoch, 14.12.2016, wurden wir um 11.15 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Erfelden und Leeheim sowie der Drehleiter der FFW Biebesheim und zwei RTW und einem NEF des Rettungsdienstes zu einem Wohnungsbrand in Erfelden alarmiert.
Im Einsatz waren der KTW Riedstadt 20/91 und der MTW 20/19 mit jeweils zwei Einsatzkräften.
Es war lediglich Kochgut angebrannt, niemand wurde verletzt.
Der Einsatz war für uns um 11.50 Uhr wieder beendet.

Einsatz 16|2016

Am Sonntag, 11.12.2016, wurden wir gegen 6.00 Uhr zusammen mit den Feuerwehren aus Goddelau, Erfelden und Leeheim sowie zwei RTW und einem NEF alarmiert zum Dachstuhlbrand nach Goddelau in den Hessenring. Eine Person wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Zur Absicherung des Gebäudes wurde noch das THW nachalarmiert.
Wir konnten um 8.18 Uhr wieder abrücken, der Einsatz war für uns um 8.40 Uhr beendet.
Im Einsatz waren der KTW Stockstadt 21/91, der KTW Riedstadt 20/91 und der MTW Riedstadt 20/19.

Einsatz 15|2016

Am Donnerstag, 24.11.2016, wurden wir um 22.14 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Erfelden und Leeheim sowie dem Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand in der Odenwaldstraße in Erfelden alarmiert.
Nach der ersten Rückmeldung vom Einsatzort konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen, so dass der Einsatz schon um 22.26 Uhr wieder beendet war.
Der KTW Riedstadt 20/91 und der MTW 20/19 waren mit jeweils zwei Einsatzkräften ausgerückt.

Einsatz 14|2016

Am Samstag, 29.10.2016, um 23.58 Uhr wurden wir zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Goddelau und Wolfskehlen sowie mehreren RTW und NEF zum Bahnhof Goddelau alarmiert. Dort waren mehrere Jugendliche auf stehende Güterwaggons geklettert. Dabei kam es aufgrund der hohen Spannung von 15.000 Volt in der Oberleitung zu einem Funkenüberschlag, bei dem einer der Jungen schwere Verbrennungen erlitt. Der KTW Riedstadt 20/91 und der KTW Stockstadt 21/91 waren vor Ort, die Einsatzkräfte halfen bei der Bergung und Versorgung der Verletzten. Einsatzende war um 01.20 Uhr.

Einsatz 13|2016

Am Dienstag, 25.10.2016, um 20.01 Uhr wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Goddelau alarmiert. Einsatzort war die Grundschule Goddelau, dort bestand der Verdacht auf einen Kaminbrand. Die Feuerwehr stellte bei der Erkundung Rauchgeruch im Heizungsraum fest. Allerdings konnte kein Brand festgestellt werden. Somit war der Einsatz um 20.45 Uhr wieder beendet. Der KTW Riedstadt 20/91 und der KTW Stockstadt waren mit insgesamt 6 Einsatzkräften vor Ort.

Einsatz 12|2016

Am 19.09.2016 wurden wir um 21.14 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Stockstadt alarmiert wegen Gasgeruch in der Bahnstraße. Der KTW Stockstadt 21/91 und der KTW Riedstadt 20/91 waren mit insgesamt fünf Einsatzkräften vor Ort.
Es konnte kein Gasaustritt festgestellt werden, Einsatzende war um 21.38 Uhr.

Einsatz 11|2016

Am 09.09.2016 wurden wir um 21.01 Uhr zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Stockstadt sowie RTW und NEF an den Bahnhof Stockstadt alarmiert. Dort war eine Person von einem ICE erfasst worden.
Ausgerückt sind der KTW Stockstadt 21/91, der KTW Riedstadt 20/91 und der MTW Riedstadt 20/19 jeweils mit zwei Einsatzkräften.
Wir haben bei der Evakuierung der 120 Fahrgäste des ICE geholfen, die mit einem anderen ICE die Fahrt fortsetzten, den Lokführer betreut und die Feuerwehrleute mit Getränken versorgt.
Einsatzende war um 0.24 Uhr.

Einsatz 9|2016

Erstmals seit der Zusammenlegung der Bereitschaften waren wir am 04.09.2016 zu einem Einsatz nach Stockstadt alarmiert worden - und dann gleich zu einem spektakulären Einsatz.
Ein Mann war in einer Baugrube verschüttet und unter einer Platte eingeklemmt worden. Er wurde von der Feuerwehr mit Hilfe eines Saugbaggers befreit. Wir halfen bei der Bergung des Verletzten.
Im Einsatz waren der KTW Stockstadt (21/91), der KTW Riedstadt (20/91) und der MTW Riedstadt (20/19) mit insgesamt sechs Einsatzkräften, daneben die Feuerwehr Stockstadt, RTW, NEF und die Seelsorge in Notfällen (SiN).
Alarm war um 12.50 Uhr, Einsatzende gegen 14.30 Uhr.

Einsatz 8|2016

Am 01.09.2016 wurden wir um 20.46 Uhr zusammen mit den Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim, der Drehleiter der Feuerwehr Biebesheim sowie zwei RTW und einem NEF zu einem Wohnhausbrand in Erfelden alarmiert.
Es stellte sich heraus, dass im Keller Kaminholz gebrannt hatte, daher waren wir lediglich im Bereitstellungsraum am Feuerwehrgerätehaus Erfelden.
Im Einsatz waren der KTW 20/91 und der KTW 21/91 jeweils mit zwei Einsätzkräften.
Einsatzende war um 21.32 Uhr.

Einsatz 7|2016

Wir wurden am Samstag, 27.08.2016 um 18.57 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der K 157 zwischen Erfelden und Leeheim alarmiert, zusammen mit mehreren RTW und NEF sowie den Freiwilligen Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim.
Es rückten aus der KTW Stockstadt (21/91), der KTW Riedstadt (20/91) und der MTW Riedstadt (20/19), insgesamt waren wir mit 6 Einsatzkräften vor Ort.
Ein PKW war nach einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Motorrad frontal zusammen gestossen. Der Motorradfahrer wurde dabei getötet, die beiden PKW-Insassen schwer verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser transportiert.
Ein Ersthelfer verletzte sich leicht, konnte aber seine Fahrt fortsetzen.
Aufgrund der hohen Temperaturen mussten ein Feuerwehrmann sowie eine Helferin von uns wegen Kreislaufproblemen vorübergehend betreut werden. Beide konnten jedoch nach Einsatzende wieder mit den jeweiligen Einheiten zurückfahren.
Um 21.51 Uhr waren wir wieder in der Unterkunft für eine kurze Nachbesprechung, Einsatzende war gegen 22.15 Uhr

Übungsalarm am 16.08.2016

Die Alarmierung erfolgte um 18.12 Uhr über die Zugschleife.

Es wurden die Verbände Süd und Nord alarmiert zur Bereitstellung im Ausbildungszentrum der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Gerau.

Um 18.18 Uhr ist der KTW Stockstadt (21/91) ausgerückt und um 18.20 Uhr der KTW Riedstadt (20/91), jeweils mit Besatzung 1/2. Die Anfahrt nach Groß-Gerau erfolgte mit Sonderrechten.

Die Fahrzeuge waren um 18.35 Uhr im Bereitstellungsraum eingetroffen. Weitere Fahrzeuge anderer Ortsvereine waren schon dort bzw. trafen nachher ein.
Alle Fahrzeuge wurden registriert, es folgte eine Besprechung. Beide Verbände waren nach 30 Minuten einsatzbereit, damit war das Übungsziel erreicht.

Um 19.23 Uhr rückten die Fahrzeuge wieder ab, Rückkehr in der OV war um 19.46 Uhr.

Einsatzende war schließlich um 20.00 Uhr.

Einsatz 6|2016

Am 30.07.2016 um 12.55 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Erfelden und Leeheim, der Rettungsdienst sowie der DRK-Ortsverein Riedstadt alarmiert zu einem Küchenbrand in Erfelden.
Im Einsatz waren der 20/91 aus Riedstadt und der 21/91 aus Stockstadt, beide jeweils mit zwei Einsatzkräften besetzt.
Da nur Kochgut angebrannt war und niemand verletzt wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr Leeheim, den Rettungsdienst und die OV bereits um 13.20 Uhr wieder beendet.

Einsatz 5|2016

Am 19.05.2016 wurden wir um 6.23 Uhr mit der Feuerwehr Goddelau, Wolfskehlen, Leeheim, und dem Regelrettungsdienst in die Trans Gourmet ins Wolfskehler Industriegebiet Alamiert.

Gemeldet wurde ein vermuteter Ammoniak austritt in einem der Kühlhäuser. Der Alarm wurde durch einen Defekt ausgelöst welcher, auch schnell wieder behoben werden konnte.

Um 7.44 Uhr machten wir uns dann wieder auf den weg zurück zur Wache nachdem festgestellt wurde das keine Gefahr mehr droht und der Einsatz deswegen beendet werden konnte. Die Feuerwehr ließ ein Auto zur Absicherung stehen.

Einsatz 4|2016

Blick in den Hof der Ernst-Ludwig-Strasse auf das ausgebrannte Gebäude ( Foto: Yvonne Jakob)

Am 01.03.2016 wurden wir um 02.05 Uhr mit der Feuerwehr Goddelau, Wolfskehlen, Leeheim, dem Regelrettungsdienst und der Polizei nach Wolfskehlen in die Ernst-Ludwig-Strasse alarmiert.

Gemeldet wurde ein F2 Wohnungsbrand.

Bericht Feuerwehr Wolfskehlen

Einsatz 3|2016

Am 21.01.2016 wurden wir um  19.52 Uhr auf die BAB5 Fahrtrichtung Süden mit dem Sanzug 3 alarmiert.

Gemeldet wurde ein MANV 10 (Massenanfall Verletzte).

An der Raststätte Gräfenhausen West war es zu einem Verkehrsunfall mit teils schwerverletzten Personen gekommen.

Einsatzende war um 22 Uhr.


Bericht Echo-Online

Einsatz 2|2016

Wir wurden 25.01.2016 gegen 13.30 nach Goddelau an den Bahnhof alarmiert.

Dort befand ein Zug an dem ein Kessel Leckgeschlagen war.

Einsatzende war um 15.00 Uhr.

Bericht der Feuerwehr Erfelden

Einsatz 1|2016

Am 15.01.2016 wurden wir zu unserem 1. Einsatz im Jahr 2016 alarmiert.

Alarmiert wurden wir um 23.51 Uhr nach Goddelau zu einem Wohnungsbrand in die Lessingstraße.

Dort brannte in einem Bad ein Fön.

Nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht und die Wohung belüftet hatte, konnten wir um 0.23 Uhr die Rückfahrt in die Unterkunft antreten.